BOTULINUMTOXIN ( BOTOX ) – DAS MITTEL DER WAHL GEGEN MIMISCHE FALTEN

Durch eine gezielte Botox-Injektion in den Muskel unter der als störend empfundenen Falte können wir die mimische Muskelaktivität sanft reduzieren, wodurch sich die betroffene Falte nach einigen Tagen sichtbar glättet.

Bei ISARDERMA legen wir besonderen Wert darauf, mimisch entstandene Falten wie Zornesfalten, Stirnfalten und Krähenfüße sanft zu mildern, ohne Ihren natürlichen Gesichtsausdruck und Ihre individuelle Mimik zu verändern. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung sind wir ebenfalls auf die anspruchsvollen Indikationen im unteren Gesichtsdrittel spezialisiert, bei denen wir wunderschöne, natürlich aussehende Resultate bewirken können.

Eine Botox-Behandlung dauert ca. 20 – 30 Minuten. Die Wirkung setzt nach einigen Tagen ein und hält rund sechs Monate an. Danach können Sie sich immer wieder neu für eine Behandlung entscheiden.

Zu Ihrer Sicherheit verwenden wir bei ISARDERMA nur wissenschaftlich erprobte Präparate namhafter Hersteller. Denn wir möchten Ihnen ein strahlend junges Aussehen ermöglichen, das Ihnen viel Freude bereitet.

BOTOX – MEDIZINISCHE INDIKATION: ZÄHNEKNIRSCHEN

Bereits seit vielen Jahren ist der Wert der Substanz Botulinumtoxin für medizinische Behandlungen bei Erkrankungen wie Spasmen, Schielen oder Schiefhals unumstritten.

Bei ISARDERMA sind wir auf die wirksame Behandlung des Zähneknirschens (Bruximus) spezialisiert. Dabei werden exakt angepasste Dosen Botulinumtoxin direkt in den Kaumuskel gespritzt – das krankhafte Knirschen ist nach einigen Tagen effektiv reduziert, ohne Ihre natürliche Kauaktivität, das Sprechen oder Lachen einzuschränken. Die unangenehmen Folgen des Zähneknirschens wie Nackenverspannungen, Abnutzung der Zähne, Schlafstörungen und Kopfschmerz können durch eine Botox-Behandlung für einige Monate gemildert werden. So können Sie ein entscheidendes Stück Lebensqualität zurückgewinnen.

Nach einem halben Jahr hat der Körper die Substanz vollständig abgebaut und eine erneute Behandlung ist möglich.