Unser Erbium:YAG-Laser – sanft und sorgfältig gegen Hautveränderungen.

Wir können die Zeit nicht zurückdrehen. Aber sehr wohl ihre Zeichen.

Wer von uns könnte es seiner Haut bei all den Beanspruchungen über die Jahre übel nehmen, dass sie mit der Zeit Alterswarzen, Muttermale, Fibrome, Warzen oder sogar Hautkrebsvorstufen (sogenannten aktinischen Keratosen) bildet? All das ist ganz normal. Und gar kein Drama, denn mit dem Erbium:YAG-Laser haben wir bei Isarderma eine genauso wirkungsvolle wie schonende Waffe gegen diese oft als störend empfundenen oder gar behandlungsbedürftigen Hautveränderungen in der Hand. 

Schicht für Schicht zurück zu jugendlicher und gesunder Haut: So läuft eine Erbium-Laser-Behandlung ab.

Als lasertherapeutisch erfahrenen Dermatologen befragen wir unsere Patientinnen und Patienten vor der Behandlung nach ihrer Lichtempfindlichkeit, Medikamenteneinnahme und dem Verhalten ihrer Haut bei Narbenbildung. Haben wir uns ein genaues Bild Ihrer Haut gemacht, beginnen wir an der gewünschten Stelle nach einer örtlichen Betäubung mit dem schmerzfreien Abtragen der abstehenden äußersten Gewebeschichten. Dieser Vorgang, bei dem wir mit jedem Laser-Impuls eine Zellschicht von 2 bis 40 Mikrometern entfernen, entspricht einer “kalte Verdampfung” mit einem nur sehr geringen Narbenrisiko. Schicht um Schicht und ohne das umliegende Gewebe zu beeinträchtigen, lösen sich Hautveränderungen also geradezu in Luft auf. Bei der vorsichtigen Ablation werden Alterswarzen und Hautkrebsvorstufen vollständig entfernt, Fibrome geglättet und Unebenheiten Ihrer Haut an das Umgebungsniveau angeglichen.

Der gesamte Vorgang kann während der Behandlung hervorragend kontrolliert und gesteuert werden. 

Wie geht es nach der Behandlung weiter?

Nach einer Erbium:YAG-Laser-Therapie erhalten Sie in der Regel ein Pflaster. Dann ist Ihre Haut gefragt: Die natürlichen Prozesse der Wundheilung beginnen ganz automatisch und dauern je mach Größe der behandelten Hautfläche zwischen 2 und 10 Tagen. Bildet sich ein kleiner Schorf? Perfekt! Dann macht Ihre Haut alles richtig. Denn darunter wächst gesund neue Haut heran. Bitte entfernen Sie den Schorf nicht absichtlich, um eine ungewollte Narbenbildung zu vermeiden. Während der Heilungsphase kann es sinnvoll sein, mehrfach täglich Feuchtigkeitscremes oder Wundheilsalben aufzutragen.

Auch wenn Sie es schon geahnt haben, sagen wir es gerne noch mal explizit: Bitte sorgen Sie für konsequenten Lichtschutz, bis die behandelten Hautareale sich vollständig regeneriert haben. Hier helfen wir gerne bei der Auswahl des geeigneten Produkts.